29. September 2019 | 17:00 Uhr

 

Trio Trikolon plus Johanna Beisteiner- Gitarre

Pleyel Kulturzentrum

Ruppersthal

 

 

21. November 2019 | 20:00 Uhr

 

Euphonia Art Nights

Schönberg, Zemlinsky

Ankersaal, Wien

 

 

30. November 2019 | 19:00 Uhr

 

Trio Trikolon

Siebenbürgischer Kulturherbst

Herminenhof, Wels

 

 

7. Dezember 2019 | 19:30 Uhr

 

Trio Trikolon

Merry Christmas Tschaikovsy

Bühne Wittnerhof, Gramatneusiedl

 

 

11. Dezember 2019 | 19:00 Uhr

 

Andreea Chira plus Kahlo Ensemble

Antonio Vivaldi plus

Sala Radio

Bukarest

 

 

14. Dezember 2019 | 17:00 Uhr

 

Konzert „Quattrocelli“

Borg Wiener Neustadt

 

 

18. Dezember 2019 | 19:30 Uhr

 

Andreea Chira plus Kahlo Ensemble

Weihnachtskonzert

Bezirksvorstehung Währing, Wien

Die Cellistin Stefanie Huber wurde 1987 in Klagenfurt geboren und erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von acht Jahren an den Musikschulen Wiens.

Ihr Studium begann sie im Jahre 2006 am Joseph-Haydn-Konservatorium Eisenstadt bei Othmar Müller.

 

2010 absolvierte die Cellistin ihr erstes Diplom (Bachelor) mit Auszeichnung bei Prof. Jozef Podhoransky in Bratislava und bei Prof. Othmar Müller in Eisenstadt.

Zusätzlich schloss sie auch ihr IGP-Studium bei Othmar Müller mit Auszeichnung ab.

 

Weitere musikalische Impulse erhielt die Cellistin von Reinhard Latzko, Stefan- Jess-Kropfitsch, Wolfgang Boettcher, Diethard Auner, Josef Luitz, Georg Baich, Philip von Steinaecker und Christoph Richter.

 

Von 2009 bis 2013 war Stefanie Huber Mitglied des Wiener Jeunesse-Orchesters und von 2012 bis 2014 Mitglied des Gustav-Mahler-Jugendorchesters. Unter anderem nahm sie teil am Kammermusikfestival Prades 2009, der Gustav Mahler Akademie 2013 in Bozen und der Isa-Sommerakademie 2015 in Österreich.

 

Von 2012 bis 2018 studierte sie Streicherkammermusik bei Mag. Johannes Meissl an der Musikuniversität Wien und schloss als Magistra ab.

 

Die Cellistin sammelte Kammermusik- und Orchestererfahrung in bedeutenden Konzertsälen wie dem Musikverein Wien, Konzerthaus Wien, Festspielhaus Salzburg, der Royal Albert Hall, dem Concertgebouw und der Dresdner Semperoper.

Im November 2013 spielte Stefanie Huber das Doppelkonzert von Johannes Brahms mit der Violinistin Verena Nothegger und dem Kammerorchester Modus 21 unter der Leitung von Erich Polz in Graz.

 

Außerdem ist sie Mitglied des mdw-Chamber Orchesters und der Schubert- Akademie der Wiener Sängerknaben.

 

2013 schloss sie ihr Konzertfachstudium bei Othmar Müller mit Auszeichnung ab.

 

2013 gründete Stefanie Huber das Klaviertrio "Trikolon". 2015 wurde sie mit dem Trio Preisträgerin internationaler Kammermusikwettbewerbe in Slowenien, Spanien, Schweiz und Malta.

 

Von 2015 bis 2017 absolvierte sie ein zusätzliches Kammermusikstudium beim Trio “Wanderer” unter Vincent Coq, Jean- Marc Phillips und Raphael Pidoux am Concervatoire à Rayonnement in Paris.

 

Das Trio Trikolon wurde 2016 als Gastensemble der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) der ECMA (European Chamber Music Academy) nominiert. Das Ensemble nahm an ECMA- Sessions in Paris, Fiesole und Grafenegg teil.

 

Stefanie Huber spielt ein Guadagnini Modell der Geigenbauerin Henriette Lersch aus dem Jahr 2012.

 

 

Klicken Sie hier, um die Website von Trikolon zu öffnen.

TRIKOLON KLAVIERTRIO

Debüt-CD

 

Kompositionen von

Joseph Haydn, Johannes Brahms, Dmitri Schostakowitsch, Franz Schubert, Chick Corea und Klaus Johns

 

Ausführende:

Verena Nothegger (Violine), Stefanie Huber (Violoncello), Doris Lindner (Klavier)

 

Studio Weinberg, AUME 2016

BRUNO WALTER

Klavierquintett

 

Kompositionen von

Bruno Walter: Violinsonate A-Dur, Klavierquintett fis-Moll

 

Ausführende:

Ekaterina Frolova (Violine), Mari Sato (Klavier), Patrick Vida (Violine), Lydia Peherstorfer (Violine), Sybille Häusle (Viola), Stefanie Huber (Cello), Le Liu (Klavier)

 

Naxos 2016

NASOM

new austrian sound of music

 

Kompositionen von

Anna V. Lang, Michael Publig, Piotr Skweres, Reinhard Summerer, Wolfgang M. Bauer, Tomasz Skweres und Oliver Madas

 

Ausführende:

Doris Lindner (Klavier), Marlies Gaugl (Flöte), Verena Nothegger (Violine), Stefanie Huber (Violoncello),

Johannes Kubitschek (Violoncello), Tomasz Skweres (Violoncello)

 

wavegarden, AUME 2015

Sparking absolutely

 

Kompositionen von

Claude Bolling, Nikolai Kapustin und Chick Corea

 

Ausführende:

Marlies Gaugl (Flöte), Doris Lindner (Klavier), Ernö Rácz (Kontrabass), Leonard Königseder (Schlagzeug), Tomasz Skweres (Violoncello), Verena Nothegger (Violine), Stefanie Huber (Violoncello)

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Webdesign

amuhr design

Studio für Grafik und Webdesign

 

Fotos

Maria Frodl

Nancy Horowitz

Erich Reismann

© 2020 Mag. Stefanie Huber Bakk.art.

NASOM - new austrian sound of music

 

Kompositionen von Anna V. Lang, Michael Publig, Piotr Skweres, Reinhard Summerer, Wolfgang M. Bauer, Tomasz Skweres und Oliver Madas

 

Ausführende:

Doris Lindner (Klavier), Marlies Gaugl (Flöte), Verena Nothegger (Violine), Stefanie Huber, Johannes Kubitschek, Tomasz Skweres (Violoncello)

 

wavegarden, AUME 2015

Webdesign

amuhr design

Studio für Grafik und Webdesign

 

Fotos

Maria Frodl

Nancy Horowitz

Erich Reismann

 

© 2019 Mag. Stefanie Huber Bakk.art.